Russland wird Verträge mit indischen Bürgern, die in den nördlichen Militärbezirk reisen, kündigen
Bildunterschrift: 
Foto: Telegramm

Nachrichten

Russland wird Verträge mit indischen Bürgern, die in den nördlichen Militärbezirk reisen, kündigen

Russland hat beschlossen, Verträge mit indischen Staatsbürgern zu kündigen, die in der russischen Armee in der Sondermilitäroperationszone (SVO) dienen. Dies berichtete der Sender NDTV unter Berufung auf Quellen. Ihren Angaben zufolge wurde diese Entscheidung getroffen, nachdem der indische Premierminister Narendra Modi das relevante Thema bei einem Treffen mit Präsident Wladimir Putin während seines Besuchs in Moskau angesprochen hatte.

Laut Brief sind die Daten zur Kündigung indischer Verträge mit dem russischen Verteidigungsministerium jedoch veraltet. Nach neuen Daten handelt es sich lediglich um 48 indische Staatsbürger, die freiwillig Verträge mit dem russischen Verteidigungsministerium unterzeichnet und diese bereits vorzeitig im gegenseitigen Einvernehmen gekündigt haben.

Darüber hinaus wurde beschlossen, die Aktivitäten einer Reihe von Rekrutierern einzustellen, die in Indien und Sri Lanka tätig waren und Personal und Kämpfer für die Teilnahme an der SVO rekrutierten. Diese Maßnahmen zielen auf die Einhaltung internationaler Abkommen und die Stärkung der diplomatischen Beziehungen zwischen Russland und Indien ab.

.

Blog und Artikel

nach oben