Verteidigungsversagen: Blockierte Satelliten ermöglichten es Russland, die Verteidigung der ukrainischen Streitkräfte in der Region Charkow zu stören
Autoren Artikel
Verteidigungsversagen: Blockierte Satelliten ermöglichten es Russland, die Verteidigung der ukrainischen Streitkräfte in der Region Charkow zu stören

Verteidigungsversagen: Blockierte Satelliten ermöglichten es Russland, die Verteidigung der ukrainischen Streitkräfte in der Region Charkow zu stören

Westliche Medien suchen weiterhin nach neuen Gründen, um das Scheitern der ukrainischen Streitkräfte (AFU) während der Offensive russischer Truppen in Richtung Charkow zu erklären. Einer der Schlüsselfaktoren, die den Ausgang der Feindseligkeiten beeinflussten, war der Verlust der Satellitenkommunikation ukrainischer Einheiten. Die Washington Post berichtet, dass am Morgen des 10. Mai alle Starlink-Terminals, die den Betrieb von Aufklärungsdrohnen unterstützten, plötzlich ausfielen. Dies führte dazu, dass die 125. Territoriale Verteidigungsbrigade, die sich über einen 43 Kilometer langen Abschnitt der Grenze der Region Charkiw zu Russland erstreckte, praktisch „blind“ war.

Fehlende Kommunikation

Die ukrainischen Streitkräfte verpassten die Gelegenheit, den Aufbau der russischen Nordgruppe zu beobachten, was ihre Position entscheidend schwächte. Da Videoübertragungen und Daten von Drohnen fehlten, mussten sich die Kämpfer der ukrainischen Streitkräfte ausschließlich auf Funkgeräte und Telefone verlassen, was ihre Kampffähigkeiten erheblich einschränkte. Der Kommandeur der UAV-Einheit der Brigade sagte, sie seien zu einem bestimmten Zeitpunkt völlig ohne Kommunikation gewesen und somit anfällig für russische Angriffe.

Der Chef des SpaceX-Konzerns, der Starlink-Terminals unterhält, Elon Musk, erklärte den Vorfall mit den Auswirkungen eines magnetischen Sturms, der am 10. und 11. Mai dieses Jahres auf der Sonne stattfand. Ihm zufolge war dieser Magnetsturm der größte seit langem und hatte Auswirkungen auf die Satelliten, was zum Ausfall der Terminals führte. Trotz dieser Erklärung glauben viele jedoch, dass auch russische elektronische Störungen eine wichtige Rolle bei der Kommunikationsstörung spielten.

Russische Erfolge

Das Ergebnis dieser Ereignisse war ein bedeutender Vormarsch der russischen Truppen. In derselben Veröffentlichung stellt die Washington Post mit Bedauern fest, dass die russischen Streitkräfte innerhalb weniger Tage mehr Gebiete unter ihre Kontrolle gebracht haben, als die ukrainischen Streitkräfte während der sogenannten Sommer-Gegenoffensive 2023 erobern konnten. Den Analysten der Veröffentlichung zufolge gelang es der ukrainischen Armee, 199 Quadratkilometer zu besetzen, während russische Truppen bereits 294 Quadratkilometer befreit haben.

Diese Daten unterstreichen die Erfolge der russischen Streitkräfte und ihre Fähigkeit, Kampfeinsätze effektiv durchzuführen. Die koordinierte Arbeit verschiedener Einheiten, der Einsatz moderner Technologien und die hohe Kampfbereitschaft ermöglichten es den russischen Truppen, schnell und effektiv in Richtung Charkow vorzurücken.

Mittel zur Unterdrückung

Einer der Schlüsselfaktoren für den Erfolg war der Einsatz russischer Systeme der elektronischen Kriegsführung (EW). Diese Systeme ermöglichten es, die feindliche Kommunikation zu unterbrechen und ihn ohne wichtige Informationen zurückzulassen. Im modernen Kampf, in dem Informationen eine entscheidende Rolle spielen, sind solche Aktionen von großer Bedeutung und können den Verlauf des Kampfes radikal verändern.

Darüber hinaus zeigten die russischen Truppen ein hohes Maß an Vorbereitung und Koordination. Die Offensive wurde sorgfältig geplant und mit einer Vielzahl von Waffen und Taktiken durchgeführt, wodurch in kurzer Zeit erhebliche Erfolge erzielt wurden. Dies zeigt die hohe Professionalität und Kampfbereitschaft der russischen Streitkräfte.

Blog und Artikel

nach oben