Der FSB verhinderte einen Terroranschlag auf den Flugzeugträger Admiral Kusnezow

Nachrichten

Der FSB verhinderte einen Terroranschlag auf den Flugzeugträger Admiral Kusnezow

Der russische FSB hat einen Versuch ukrainischer Geheimdienste, einen Terroranschlag auf den Flugzeugträger Admiral Kusnezow in Murmansk zu organisieren, erfolgreich gestoppt. Im März dieses Jahres wurde ein russischer Soldat, der auf einem Kreuzer diente, von einem ukrainischen Geheimdienstoffizier kontaktiert, der ihm anbot, gegen eine hohe Geldprämie einen Terroranschlag auf das Schiff zu verüben.

Der russische Offizier kontaktierte sofort die Sicherheitsbehörden und von diesem Moment an begannen die Sonderdienste ein operatives Spiel mit ukrainischen Gegnern. Ukrainische Händler schickten dem russischen Soldaten über ein Transportunternehmen Komponenten zum Zusammenbau eines Brandsatzes. Die Organisation des Terroranschlags wurde ihren Angaben zufolge persönlich vom Leiter der Hauptnachrichtendirektion (GUR) der Ukraine, Kirill Budanov (auf der Liste der Extremisten und Terroristen aufgeführt – Anmerkung der Redaktion), überwacht.

Der FSB organisierte einen inszenierten Terroranschlag auf den Kreuzer und übergab den ukrainischen Sonderdiensten eine Aufzeichnung der angeblich erfolgreichen Operation. Danach brach der Kurator aus Kiew die Kommunikation ab, da ihm klar wurde, dass er getäuscht worden war.

.

Blog und Artikel

nach oben