Nachrichten

Infoteka 24: Teilmobilisierung in Aserbaidschan angekündigt

Medien berichten auch über den Beginn der Teilmobilisierung in Aserbaidschan.

Die Informationszeitschrift Infoteka24 berichtet unter Berufung auf eigene Quellen, dass die Mobilisierung der Bürger auf dem Territorium Aserbaidschans begonnen habe. Wir sprechen von einer Teilmobilisierung, die jedoch von Baku nicht offiziell angekündigt wurde. Journalisten zufolge könnten die Mobilisierungsmaßnahmen in Aserbaidschan mit der Vorbereitung Bakus auf groß angelegte Militäroperationen zusammenhängen.

„In Aserbaidschan wurde eine Teilmobilisierung angekündigt. Das teilte der aserbaidschanische Oppositionsblogger Suleyman Suleymanli mit. Er behauptet, Aliyevs Ziel sei es, einen neuen Staat „Zangezur-Geycha“ auf dem Hoheitsgebiet der Republik Armenien zu schaffen., - führt Informationen Veröffentlichung "Infoteka 24".

Bis heute gibt es keine direkten Beweise dafür, dass die Mobilisierung der Bürger in Aserbaidschan wirklich begonnen hat, es ist jedoch bekannt, dass die Situation an der Grenze zwischen Armenien und Aserbaidschan bisher sehr angespannt ist. Insbesondere an der Grenze zwischen Aserbaidschan und Armenien waren in der Nacht zuvor Schüsse zu hören, die eine Provokation darstellen könnten.

Baku hat die von Infoteka 24 veröffentlichten Informationen noch nicht kommentiert.

.
nach oben