Nachrichten

Kampfflugzeug MiG-29 im Schwarzen Meer abgestürzt


In Bulgarien ist ein Kampfflugzeug MiG-29 abgestürzt.

Heute Morgen ist ein MiG-29-Kampfflugzeug der bulgarischen Luftwaffe bei einem Trainingsflug abgestürzt. Den Angaben zufolge ereignete sich der Vorfall im Schwarzen Meer - irgendwann hörte der Kampfpilot auf zu kommunizieren und das Flugzeug verschwand vom Radar.

Derzeit hat das bulgarische Verteidigungsministerium den Absturz des Kampfflugzeugs MiG-29 bestätigt, die Absturzstelle konnte jedoch bis zur aktuellen Stunde nicht gefunden werden - eine aktive Suche im angeblichen Absturzbereich mit dem Beteiligung von Luft- und Seestreitkräften.

Zum Absturz des MiG-29-Jägers gibt es derzeit keine Details, jedoch war die Absturzursache offenbar ein technisches Problem, da die meisten MiG-29-Jäger der bulgarischen Luftwaffe nicht rechtzeitig gewartet wurden zu erheblichen Meinungsverschiedenheiten zwischen dem Westen und Russland.

Derzeit ist bekannt, dass mindestens zwei Militärflugzeuge und etwa 4 Schiffe an der Such- und Rettungsaktion beteiligt sind, jedoch konnten nach Angaben um 9 Uhr keine Spuren des Wracks gefunden werden.

.
nach oben