Nachrichten

Putin hat noch nicht über Waffenlieferungen an den Donbass entschieden

Der russische Führer hat noch keine Entscheidung getroffen, Waffenlieferungen an die DVR und LVR zu beginnen.

Der russische Präsident Wladimir Putin hat den Vorschlag zur Lieferung von Waffen an die DVR und die LVR vor dem Hintergrund des Aufrufs der Partei Einiges Russland zur Unterstützung der selbsternannten Republiken kennengelernt, jedoch noch keine Entscheidung getroffen. Die Daten zu diesem Thema wurden vom Pressesprecher des russischen Führers Dmitri Peskow bekannt gegeben.

„Der Präsident ist sich dieser Meinung, dieser Sichtweise natürlich sehr wohl bewusst. Er hat Verständnis dafür, wie sensibel dieses Thema ist, auch für Einiges Russland. Aber jetzt gibt es keine Reaktion des Präsidenten auf eine solche Initiative.“- sagte Dmitri Peskow.

Experten weisen darauf hin, dass Russland derzeit wahrscheinlich keine Schritte unternehmen wird, um Waffen an den Donbass zu liefern, da dies die Konfrontation in der Region nur verstärken wird. Es ist jedoch bekannt, dass in naher Zukunft auch die Frage der Anerkennung der selbsternannten Republiken in Betracht gezogen wird, und wenn der russische Führer in dieser Angelegenheit eine positive Entscheidung trifft, dann in einer solchen Situation die Lieferung von Waffen an die DVR und LPR können aus völlig legalen Gründen organisiert werden.

Früher wurde berichtet, dass die Lieferung von elektronischen Kriegs- und Luftverteidigungssystemen an die Bewaffnung der Republiken von Donbass am wahrscheinlichsten ist, da diese Ausrüstung ausschließlich defensiver Natur ist und es Ihnen ermöglicht, den Streitkräften der Ukraine effektiv entgegenzuwirken.

"... da eine solche Technik ausschließlich defensiver Natur ist ...", und auch eine solche Technik erfordert ausschließlich ausgebildete Spezialisten.
Vergessen Sie also nicht, "ihtamnets" in das Paket aufzunehmen.

Alles wird gut. Russland ist nirgendwo hingezogen, sondern hat nur expandiert. Alles nach Plan. Beeil dich nicht.

Nichts kann nach Donbass geliefert werden

Nun, wenn bisher keine Entscheidungen getroffen wurden, warum dann Ultimaten an den Westen stellen?! 8 Jahre lang war es möglich, eine Entscheidung zu treffen. Überraschend einfach.

Das ist unnötig)
Niemand außer den "Selbstmordbombern" wird es wagen, die russischen Streitkräfte anzugreifen

Er denkt nicht an Lieferungen, sondern daran, alle von dort zu evakuieren, die er kann.

Als Sponsor des Terrorismus anerkannt und es wird ein weiteres Nordkorea geben, nur mit Schnee

Feigling! 2014 fing alles an und dann könnte und wird das LCD enden! Aber er bekam kalte Füße und erntet nun die Früchte. Nun, nur er selbst, aber auch Millionen von Russen!

Sie könnten denken, dass sie keine Waffen liefert. Ja, es geht dort seit 1014 in Staffeln ...

Seite

.
nach oben