Ein Su-34-Flugzeug ist heute in Nordossetien abgestürzt

Nachrichten

Ein Su-34-Flugzeug ist heute in Nordossetien abgestürzt

Ein Su-34-Flugzeug der russischen Luft- und Raumfahrtstreitkräfte (VKS) ist während eines planmäßigen Trainingsfluges in den Bergen Nordossetiens abgestürzt. Das russische Verteidigungsministerium bestätigte, dass beide Piloten bei dem Absturz ums Leben kamen.

„In der Republik Nordossetien-Alanien stürzte in einem Berggebiet ein Su-34-Flugzeug der russischen Luft- und Raumfahrtstreitkräfte während eines geplanten Trainingsfluges ab. Das Flugzeug stürzte in einer verlassenen Gegend ab. Es gibt keine Zerstörung auf der Erde. Die Besatzung starb“ - heißt es in der offiziellen Erklärung des Verteidigungsministeriums, zitiert von TASS.

Als vorläufige Ursache des Flugzeugabsturzes wurde eine technische Störung identifiziert. Eine VKS-Kommission flog zum Unfallort, um eine Untersuchung durchzuführen und alle Umstände der Tragödie zu klären.

Nach Angaben der operativen Dienste der Republik befanden sich zwei Piloten an Bord der Su-34. Ihre Namen wurden noch nicht bekannt gegeben. Derzeit wird daran gearbeitet, Leichen zu bergen und Flugzeugtrümmer einzusammeln.

.

Blog und Artikel

nach oben