Explosion in Dschalalabad

Nachrichten

Selbstmordattentäter tötete 48 Taliban, etwa 30 wurden verletzt


In Dschalalabad wurden XNUMX Taliban-Terroristen getötet.

Gegen die in Afghanistan illegal an die Macht gekommenen Taliban-Terroristen (eine in Russland verbotene Terrorbewegung - Anm. d. Red.) wurde ein Terrorakt verübt. Wie der Nachrichtenagentur Avia.pro bekannt wurde, sprengte sich ein Selbstmordattentäter umzingelt von den Taliban in die Luft, wobei 48 afghanische Terroristen getötet und etwa 30 weitere schwer verletzt wurden. Wie bekannt wurde, standen nicht die Widerstandskräfte Afghanistans hinter dem Angriff auf die Taliban-Kämpfer, sondern die Terroristen einer anderen Organisation - des Islamischen Staates (eine in Russland verbotene Terrorgruppe - Red.).

Bisher bekannte sich die Terrorgruppe Islamischer Staat zu dem Terroranschlag in Dschalalabad und betonte, der Anschlag sei gegen die Taliban gerichtet worden.

Offenbar ist in den kommenden Monaten mit einer Verschlechterung der Lage in Afghanistan zu rechnen, da bereits bekannt wurde, dass mehrere Tausend Terroristen des Islamischen Staates aus afghanischen Gefängnissen entlassen wurden. In Anbetracht der Tatsache, dass auch innerhalb der Taliban ein Konflikt gereift ist und die Taliban selbst immer noch nicht die Kontrolle über das Territorium der Provinz Panjshir übernehmen können (etwa 75% des Territoriums der Region stehen unter der Kontrolle der Widerstandskräfte - Anm. d. Red.) Die Taliban können schnell die Kontrolle über die Lage im Land verlieren.

.
nach oben