Nachrichten

Nach einem Huthi-Raketenangriff ist vor der Küste Jemens ein Öltanker in Brand geraten.

An Bord eines unter Panama-Flagge fahrenden Öltankers ist infolge eines Raketenangriffs vor der Küste der jemenitischen Stadt Moha ein Feuer ausgebrochen. Dies berichtete Reuters unter Berufung auf das britische Unternehmen Ambrey, das sich mit maritimen Sicherheitsfragen beschäftigt.

„Ambrey berichtet, dass sie Informationen darüber erhalten habe, dass ein unter Panama-Flagge fahrender Rohöltanker etwa 10 Seemeilen (18,5 Kilometer) südwestlich von Moha im Jemen angegriffen wurde. Aus dem Funkspruch ging hervor, dass das Schiff von einer Rakete getroffen wurde und an Bord ein Feuer ausbrach.“, berichtet Reuters.

Die im Nordjemen herrschende Ansar Allah (Houthi)-Bewegung, die den größten Teil der jemenitischen Küste des Roten Meeres kontrolliert, hatte zuvor ihre Unterstützung für Palästina und ihre Absicht angekündigt, alle mit Israel verbundenen Schiffe anzugreifen. Die Houthis forderten andere Länder auf, ihre Besatzungen von diesen Schiffen abzurufen und sich ihnen nicht auf See zu nähern.

.

Blog und Artikel

nach oben