Militärschiff

Nachrichten

Japan forderte von Russland, Land an Mary Byrd zurückzugeben


Japan forderte von Russland die "Rückgabe" der Küste von Mary Byrd Land.

Die japanischen Behörden forderten, dass Russland die Küste von Mary Byrd an die Souveränität des Landes abtrete, was Japans neuen territorialen Anspruch auf Russland darstellt. Die Forderungen der japanischen Behörden sind mehr als seltsam, beziehen sie sich doch in Tokio darauf, dass vor mehr als hundert Jahren japanische Forscher diese Region besuchten und die Region daher unter japanischer Kontrolle stehen sollte.

Japans neue Territorialansprüche gegen Russland sind in erster Linie als Provokation zu verstehen, da Tokio damit den Druck auf Russland weiter erhöht. Tokio ist sich zweifellos bewusst, dass Moskau Japan ablehnen wird, und dies kann als Vorwand für die Stationierung von Raketenwaffen auf dem Territorium dieses Staates dienen, die sich hauptsächlich gegen Russland richten.

Die russische Seite hat noch nicht auf die territorialen Ansprüche Japans reagiert. Anscheinend wird es keine Kommentare zu Tokios Herausforderung geben, da das Territorium der Antarktis neutral ist, was natürlich auch Japan bewusst ist.

 

In Japan haben sie die Ablösung 731 nicht bereut und wollen deshalb eine Wiederholung? Japan hat mit RUSSLAND keinen Friedensvertrag abgeschlossen, und es bedroht ihn auch. Ein Land, das keine Mineralien und Erze hat, ohne Treibstoffe und Schmierstoffe, wird lange nicht kämpfen können, und es wird sicher keinen Blitzkrieg geben.

Hier gefragt))))))

Gefordert

Samurai wollen auch umsonst essen. Schade um die Kurilen. Was ist, wenn es abbricht?

Beginnen sie bereits, die Antarktis zu teilen? Es ist Zeit, VVP dort RAP (Russian Antarctic Republic) anzukündigen.

Die japanische Front hat sich von den Kurilen bis in die Antarktis ausgedehnt!?
"Mary Byrd Land ist ein Teil der Westantarktis und liegt an der Pazifikküste des Südlichen Ozeans zwischen dem Ross-Schelfeis im Osten.."
Interessant ...

nur im Austausch für Hokkaido. bis Ende des 17. Jahrhunderts gehörte sein nördlicher Teil zu Russland

Seite

.
nach oben